Wohn Riester

Riester Förderung

Riester Förderung

Wohn Riester ist eine besondere Riestervariante, die dem Eigenheimrentengesetz unterliegt. Das Gesetz besagt, dass auch die Finanzierung des Eigenheims als Altersvorsorge anerkannt und entsprechend staatlich gefördert wird. Dies gilt für nach 2008 erworbenes Eigenheim und für eine in Zukunft geplante Eigenheimfinanzierung. Das Wohn Riester kann in drei Varianten genutzt werden:

  • Zulagen fließen direkt in die Tilgung
  • Umwandlung eines bestehenden Riestervertrages
  • Riester Bausparvertrag

Tilgen Sie einen Eigenheimkredit, können Sie die staatlichen Zulagen zur Reduzierung der Restschuld nutzen. Planen Sie, später ein Haus oder eine Wohnung zu erwerben, können Sie zum entsprechenden Zeitpunkt einen bestehenden Riestervertrag in Wohn Riester umwandeln, indem Sie Ihr Guthaben zur Immobilienfinanzierung nutzen. Alternativ schließen Sie einen Riester Bausparvertrag ab. Mit der Zuteilung erhalten Sie neben Ihrem Kapital ein zinsgünstiges Darlehen.

Der Grundgedanke beim Wohn Riester ist, dass Personen, die ein Eigenheim finanzieren, oft nicht noch zusätzlich in einen Riestervertrag zur Sicherung der Rente investieren können und somit anderen gegenüber benachteiligt sind, die von der Riester Förderung profitieren.

Förderung

Für Wohn Riester gelten dieselben Bestimmungen wie für andere Riesterverträge auch: Förderberechtigte Personen erhalten auf Antrag staatliche Zulagen. Der Unterschied ist, dass die Riester Förderung in die Eigenheimfinanzierung statt in die spätere Rente fließt; die Tilgung wird so erleichtert.

Rendite

Beim Wohn Riester profitieren Sie nicht wie bei anderen Varianten von einer Rendite, die Ihr Kapital und somit Ihre Rente erhöht, sondern von einer schnelleren Tilgung Ihres Eigenheimdarlehens durch staatliche Förderung.

Vorteile

  • Unterstützung bei der Eigenheimfinanzierung
  • Minderung der Schuldzinsen

Nutzen Sie Wohn Riester, können Sie sämtliche staatliche Zulagen zur Finanzierung nutzen und somit Ihre eigenen Aufwendungen reduzieren. Das hat nicht nur zur Folge, dass das Eigenheim schneller schuldenfrei ist, Sie senken damit außerdem die Schuldzinsen: Je niedriger die Restschuld ist, umso weniger Zinsen müssen Sie bezahlen. So profitieren Sie auf zweifache Weise vom Wohn Riester.

Nachteile

  • Nachgelagerte Besteuerung

Für das Wohn Riester gilt eine nachgelagerte Besteuerung. Allerdings erhalten Sie hier keine steuerpflichtigen Rentenzahlungen, da das Kapital in die Eigenheimfinanzierung fließt. Aus diesem Grund führt das Finanzamt ein fiktives Konto, auf welchem Ihre Tilgungsraten und die staatlichen Zulagen rein rechnerisch verbucht werden und das Guthaben mit 2 Prozent verzinst wird. Aus dem Saldo ergibt sich schließlich mit dem Eintritt in das Rentenalter Ihre Steuerschuld. Diese kann in Raten oder durch eine Einmalzahlung beglichen werden. Wird die Steuer in einem Betrag getilgt, werden von staatlicher Seite 30 Prozent erlassen.

Fazit

Wohn Riester ist für alle Personen geeignet, die ein Eigenheim finanzieren möchten. Die staatlichen Förderungen erleichtern die Tilgung und führen zu geringeren Zinsaufwendungen. Es kann jeder bestehende Riestervertrag in Wohn Riester umgewandelt werden.