Riester Banksparplan

Riester Förderung

Riester Förderung

Der Riester Banksparplan ist eine sichere und transparente Variante. Wie der Finanztest der Stiftung Warentest ermittelt hat, ist der Banksparplan trotz in der Regel niedriger Verzinsung aufgrund der staatlichen Zulagen eine rentable Möglichkeit der privaten Altersvorsorge für Personen jeden Alters. Sie sollten allerdings einen sorgfältigen Anbietervergleich durchführen, denn bei der Verzinsung der Sparverträge gibt es erhebliche Unterschiede, was über die gesamte Laufzeit betrachtet zu Renditedifferenzen von bis zu einem Prozent und mehr als 10.000 Euro führen kann.

Förderung

Wie für alle Riesterprodukte erhalten Sie, sofern Sie förderberechtigt sind, auch beim Banksparplan staatliche Zulagen oder können Ihre Aufwendungen alternativ als Sonderausgaben steuerlich geltend machen. In vollem Umfang förderberechtigt sind alle rentenversicherungspflichtigen Personen, die den jährlichen Mindestbetrag von 4 Prozent des Einkommens (bei Geringverdienern mindestens 60 Euro im Jahr) leisten und den Höchstbetrag nicht überschreiten. Bei den staatlichen Zulagen wird zwischen der Grundzulage und der Kinderzulage unterschieden, Berufseinsteiger können bis zum Erreichen des 25. Lebensjahres einmalig vom Berufseinsteigerbonus profitieren. Die Zulagen müssen fristgerecht beantragt werden, andernfalls verfällt der Anspruch.

Rendite

Die Rendite richtet sich beim Riester Banksparplan einerseits nach den Konditionen des Anbieters und der Entwicklung des Zinsniveaus, andererseits nach der Höhe der Eigenleistungen, der Riester Förderung und der Laufzeit. Ein niedriger Marktzins beim Vertragsabschluss muss nicht bedeuten, dass der Banksparplan langfristig niedrig verzinst wird. Steigt während der Laufzeit das Zinsniveau, wirkt sich dies positiv auf die Rendite aus.

Vorteile

  • Kostengünstig
  • Flexibel

Der Riester Banksparplan hat den Vorteil, dass die Kosten überschaubar und niedriger als bei anderen Riesterprodukten sind. Viele Anbieter verzichten auf die Kontoführungsgebühr, andere berechnen lediglich einen geringen Betrag. Die Verwaltungskosten bewegen sich meist jährlich im zweistelligen Bereich, so dass die Rendite nicht unnötig geschmälert wird. Weiterhin bieten Banksparpläne mehr Flexibilität als andere Varianten. Wer sich während der Ansparphase umentscheidet, hat Chancen, verlustfrei oder mit nur geringen Verlusten aus dem Vertrag auszusteigen.

Nachteile

  • Geringe Renditechancen
  • Unattraktiv für Anbieter

Im Vergleich zum Fondssparplan sind die Renditechancen beim Banksparplan recht gering. Obgleich langfristig die Rendite höher ist als beim herkömmlichen Sparplan ohne staatliche Förderung, kann sie bei einem dauerhaft niedrigen oder sinkenden Zinsniveau beim Riester Banksparplan recht gering ausfallen. Da der Banksparplan für die Anbieter nicht sehr lukrativ ist, haben ihn einige gar nicht im Portfolio.

Fazit

Der Riester Banksparplan ist für Personen jeder Altersgruppe geeignet, die in eine sichere, kostengünstige und flexible private Altersvorsorge investieren und von der Riester Förderung profitieren möchten. Allerdings sollten die Angebote vor dem Vertragsabschluss sorgfältig verglichen werden, da sich die unterschiedlichen Konditionen auf die Rendite auswirken.